Loyale Kunden wachsen nicht auf Bäumen. "Kommunizieren Sie aktiv und regelmäßig miteinander", rät Markus Krohn im Interview zum Thema Kundenbindung. Jetzt zu lesen im Blog von Klaus Wenderoth/ Europadruck.com.

Weiterlesen ...

Marathonläufer ernähren sich schon lange mit Chia, weil sie das "Geheimnis" der legendären Gesundheit der Azteken für sich nutzen wollen – und weil es als Sportlernahrung einfach praktisch ist. In US-Amerika und Großbritannien ist die südamerikanische Saat wesentlich weiter verbreitet als in Europa – jetzt können Sie die Saat, die reich an Omega-3-Fettsäuren ist, mit dem neuen Chiabia-Dinkelbrot aus der Bäckerei Hansen in Hamburg probieren.
Neben der gesunden Ernährung mit Omega-3-Fettsäuren bietet die Saat hochwertige Proteine und einen hohen Ballaststoff-Anteil. Chia gilt zudem als ergiebige Energiequelle. Damit kommen Sie gut durch den Tag. Noch dazu ist das Brot durch die enorme Wasseraufnahmefähigkeit des Chiasamens länger frisch.
MK Medien betreut mehrere Bäckereien in Hamburg und Deutschland sowie Österreich mit der Einführung von Chiabia-Produkten. Auch Chiabia Germany, der Deutschlandvertrieb der Chiasamen vertraut auf die Kompetenz von MK Medien.

Lange Zeit war Werbung für Ärzte und Therapeuten vollständig verboten. Mittlerweile sind die Regeln für Mediziner weitgehend gelockert worden. Wir zeigen Ihnen hier Möglichkeiten auf, Ihre Patienten zu informieren, ohne aufdringlich zu wirken. Beispiel: Die Patienten-Mappe. Alle wichtigen Informationen über Ihre Praxis, das Praxisteam, gängige Behandlungsmethoden und zusätzliche Angebote können Sie hier unaufdringlich publizieren. Ihr Patient fühlt sich diskret informiert und kann sich während der Wartezeit einen Überblick über Ihr Angebot verschaffen.

EA_Eimsbuettel

Es hat sich gelohnt: Die Schülerinnen und Schüler der Kath. Schule »Am Weiher« erhalten von Apotheker Gerd Oppermann eine 250 Euro-Spende aus der Eichel-Sammelaktion der Eichen-Apotheke in der Osterstraße.

Die apotheke hatte kurz vor den Herbstferien aufgerufen, Eicheln und Kastanien als Winterfutter für die Tiere des Wildparks Schwarze Berge zu sammeln. „Insgesamt kamen und unseren drei Apotheken fast 2 Tonnen Eicheln und Kastanien zusammen!“ freut sich Gerd Oppermann. Versprochen ist versprochen: Die eifrigen Helfer aus der Katholischen Schule Am Weiher in Eimsbüttel erhielten vergangene Woche die 250 Euro. Schulleiter von Boehlen freute sich, das die Aktion, die die Schule gern übernommen hatte, von Erfolg gekrönt war. „Das Geld können wir gut für die Ausstattung unserer Klassen gebrauchen,“ so von Boehlen.

Bildunterschrift: Herr Kaufmann (Vertreter des Schulvereins, Herr v. Boehlen (Schulleiter), Gerd Oppermann (Apotheker) und Herr Dieudonné (Klassenlehrer) sowie Frau Starken (Klassenlehrerin, vorn) freuen sich über die gelungene Eichel-Sammelaktion der Eichen-Apotheke.

KerstinNeumann
MK Medien PR- & Eventagentur unterstützt die Rissener Heilpraktikerin Kirsten Neumann beim Relaunch ihrer Informationsflyer und Geschäftsakzidenzen. Neben Visitenkarten und Briefbögen entstehen auch Anzeigenvorlagen und die Beschilderung der Praxis. Außerdem entstehen neue Aufnahmen der Rückentherapeutin in ihrer Praxis. Die Website unter www.naturheilpraxis-neumann.de war bereits Anfang des Jahres überarbeitet worden.

Kirsten Neumann arbeitet nach der DORN- und Breuss-Rückentherapie, bietet aber auch Traditionelle Chinesische Medizin, Autogenes Training, Wellnessmassagen mit warmen Ölen und vieles mehr an. Am Sonnabend, den 3. März 2012 feiert sie ihr 10-jähriges Praxis-Jubiläum zwischen 11 und 14 Uhr mit einem Gläschen Sekt, Saft oder Selters.

Aus einer Pressemitteilung des BITKOM-Branchenverbandes:
  • 40 Prozent der Onliner zwischen 65 und 69 Jahren machen mit
  • In der Generation 50 plus sind sogar 60 Prozent angemeldet
  • Facebook und Stayfriends vor Wer-kennt-wen
Berlin, 1. Januar 2012 - Immer mehr Senioren sind Mitglieder in sozialen Netzwerken. Die Gruppe älterer Nutzer ist rasant gewachsen. So sind heute 40 Prozent der Internetnutzer zwischen 65 und 69 Jahren in einer Online-Community angemeldet. Vor zwei Jahren waren es erst 17 Prozent. Das hat eine neue Studie im Auftrag des Hightech-Verbandes BITKOM ergeben. „Das Internet boomt als Freundschafts-Netzwerk für ältere Menschen“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. „Senioren erkennen zunehmend die Vorteile des Internets für ihr soziales Leben.“

Fasst man die Gruppe der älteren Internetnutzer etwas weiter (50 bis 69 Jahre), so ist sogar eine Mehrheit von 60 Prozent in Communitys angemeldet. „Die Generation 50 plus ist inzwischen in sozialen Netzen zu Hause“, so Kempf.

Facebook und Stayfriends sind in der Generation 50 plus mit Abstand die beliebtesten Netzwerke (32 bzw. 28 Prozent der Internetnutzer), gefolgt von Wer-kennt-wen (18 Prozent). Diese Rangfolge entspricht auch der Situation in der Gesamtbevölkerung. Zwischen einzelnen Altersgruppen gibt es aber Unterschiede: Bei den 50- bis 64-Jährigen liegt Marktführer Facebook vor Stayfriends (38 zu 31 Prozent), bei den 65- bis 69-Jährigen ist es umgekehrt (Stayfriends 21, Facebook 16 Prozent). Stayfriends hat sich darauf spezialisiert, ehemalige Mitschülerinnen und Mitschüler zu vernetzen. „Zahlreiche ältere Nutzer haben ein Interesse daran, mit Schulfreunden in Kontakt zu bleiben“, so BITKOM-Präsident Kempf. Die beliebtesten Community-Funktionen unter älteren Mitgliedern sind der Nachrichtenversand, das Chatten mit Freunden und das Hochladen von Fotos.

Zur Methodik: Basis ist eine repräsentative Erhebung des Instituts Forsa für den BITKOM. Es wurden rund 1.000 Internetnutzer im Alter von 14 bis 69 Jahren befragt, darunter mehr als 700 Nutzer sozialer Netzwerke.

Gute Ideen muss man haben! Wie Sie auf charmante Art Spenden sammeln, macht der Geflügelzuchtverein Pinneberg vor: Im Mai veranstaltet der Verein zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Appell ein Hähnewettkrähen und Geflügelmarkt. Dieser Event ist immer wieder ein großartiges Ereignis und ein Spaß, wie die eifersüchtigen und um Macht krähenden Hähne um die „Vorherrschaft“ eifern/krähen.
Und, was ein Kind heutzutage nicht mehr zu sehen bekommt, ist ebenfalls einmalig, weil genau zum Veranstaltungszeitpunkt über 50 Küken schlüpfen werden.
Neben diesen Wettbewerben finden zahlreiche Mitmachaktionen und ein Geflügelmarkt statt. Der Reinerlös dieser Veranstaltung, die jedes Jahr etliche tausend Besucher anlockt, fließt in das Projekt Appen musiziert.